Praxis Gülbeyaz & Haeder

Schlaganfallvor- und Nachsorge

02.04.2013

Etwa 80% aller Schlaganfälle resultieren aus einem Sauerstoffmangel aufgrund von verengten bzw. durch ein Blutgerinnsel verstopften Blutgefäßen im Gehirn. Eine häufige Ursache für ein solches Blutgerinnsel sind Veränderungen im Sinne von Verkalkungen und Verengungen der vorgeschalteten Halsschlagadern.   Durch die extracranielle Duplexsonographie erfolgt eine Untersuchung der Blutgefäße und deren Beschaffenheit. Die Untersuchung ist völlig risikolos und schmerzfrei.

Michi_gerät

Warum an der Schlaganfallvorsorge teilnehmen?

Die Unwissenheit vieler Patienten über ihre Beschaffenheit der Blutgefäße lässt die Zahl der „unvorhergesehenen“ Fälle ansteigen. Vorherige Symptome wie Schwindel, Gedächtnisstörungen oder Ohnmacht sind nicht die Regel – viele Menschen erleiden einen Schlaganfall aus heiterem Himmel. Über die Hälfte aller Opfer sterben an dem Gefäßverschluss, viele bleiben pflegebedürftig. Zu Ihrer Sicherheit möchten wir gemeinsam mit Ihnen vorsorgen!
Eine Vorsorgeuntersuchung ist mit wenig Aufwand verbunden und gibt Aufschluss über Ihr Risiko, an einem Schlaganfall zu erkranken.

Schlaganfallnachsorge

Wie es nach der Diagnose Schlaganfall weitergeht, ist für das Leben des Betroffenen entscheidend. Nach ausgiebiger Untersuchung/Akutbehandlung wird eine individuell passende Therapieform verordnet. Es erfolgen Überprüfungen des neurol. Untersuchungsbefundes bzw. des Rehaerfolges und regelmäßige Ultraschall-Kontrollen nach neurovaskulären Eingriffen (z.B. Stents der Halsgefäße) sowie Untersuchungen des Hirnstrombildes.